Laufende Mitteilungen

2019/9

Kronenkreuz-Verleihung 2019

Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Kirche zu Neukirchen wurden am 5. September 2019 langjährige Mitarbeiterinnen unserer Station geehrt. Die Gestaltung des Gottesdienstes übernahmen die drei Vorsitzenden der Diakoniestationen: Pfarrer Arndt, Pfarrer Jaeger, Pfarrer Funk, sowie Pfarrer Haupt vom Zweckverband für Diakonie. Sie bedankten sich bei jedem Einzelnen für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle unserer Mitmenschen in den Gemeinden, und überreichten dabei ein kleines Präsent.

Ein silbernes Kronenkreuz für 15 jährige Zugehörigkeit erhielten:
Melanie Greifzu und Morena Heuser

Für 10 jährige Zugehörigkeit wurden geehrt:
Johanna Eiche, Tanja Ries und Katja Schäfer

Für 5 jährige Zugehörigkeit wurden geehrt:
Kerstin Biskamp, Kornelia Borneis, Roswitha Göttlich und Franziska Pempel


2019/7

Ausflug mit besonderer Bergtour und Weitblick

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde.Diakonie Station Hohenroda-Ausbach bestiegen unter fachkundiger Führung den "Monte Kali" nahe Heringen. Ausgerüstet mit Helm, Schutzbrille und Warnweste traten diese den kurzen steilen Aufstieg an. Ein wunderbarer Panoramablick ins Werratal und in den Thüringer Wald hinein belohnte alle Mühen. Der gemeinsame Ausflug wurde durch ein Abendessen mit gemütlichem Beisammensein abgerundet.


2019/6

Tag der Diakonie zum Hessentag am 14.Juni 2019

von links nach rechts: Anna Deis (Auszubildende der Station Ausbach), Pfarrer Thomas Funk (Vorsitzender der Station Niederaula), Elke Henning (Pflegemitarbeiterin der Station Bad Hersfeld), Pfarrer Martin Arndt (Vorsitzender der Station Ausbach), Stefan Gunkel (Geschäftsführer), Eva Heinicke (Pflegefachkraft der Station Niederaula), Anke Bock (Pflegefachkraft der Station Ausbach)

Mit einem Teammix aus unseren Stationen standen wir bei strahlendem Wetter den Besuchern des Hessentages rund um die Pflege und unseren Einrichtungen zur Verfügung. Trotz hoher Temperaturen konnten wir zwei Interessierten unseren Alterssimulationsanzug mit seinen nachempfundenen Auswirkungen des Alterns am eigenen Körper nahelegen. Für gute Stimmung sorgten auch zahlreiche Gespräche mit Vertretern regionaler diakonischer Partner und dem Dachverband, der Diakonie Hessen.


2019/2

Mitarbeiterinnen verabschiedet

Im Rahmen des Neujahrsempfangs haben wir unsere langjährigen Mitarbeiterinnen, Sieglinde Deiseroth und Jutta Schneider, in den Ruhestand verabschiedet. Vorstand, Geschäftsführung und Pflegedienstleitung bedankten sich bei den beiden für ihren täglichen unermüdlichen und liebevollen Einsatz zum Wohle ihrer pflegedürftigen Mitmenschen, sowie ihr großes Engagement, den diakonischen Auftrag verwirklicht in die Häuser getragen zu haben.

 


2019/1

Neu bei uns eingestiegen sind:


2018/9

Diakonie-Gottesdienst in Ausbach

Am 12. September 2018 feierten wir in Ausbach den 2. Diakoniegottesdienst mit den Mitarbeitenden der drei Diakoniestationen unseres Kirchenkreises. Im Mittelpunkt stand der herzliche Dank an die Mitarbeitenden für ihre hervorragende Arbeit für unsere Gemeinden. Gestaltet wurde der Gottesdienst von den drei Vorsitzenden der Diakoniestationen, und von der Klinikpfarrerin Elke Henning aus Bad Hersfeld.

Pfr.Arndt, Pfrin.Henning, Frau Borberg, Frau Sandrock, Frau Schaub, Frau Altenburg, Pfr.Funk, Pfr.Jaeger
(Foto: Anke Bock - es fehlten Frau Karin Eyert und Frau Lydia Kimpel)

Besonders gewürdigt wurden Frau Brigitte Sandrock (Station Ausbach) und Frau Karin Eyert (Station Hersfeld) für ihrer über 25-jährigen Dienst in der Diakonie das mit dem Goldenen Kronenkreuz. Frau Christine Altenburg (Station Hersfeld), Frau Natalie Borberg, Frau Lydia Kimpel und Frau Stephanie Schaub (jeweils Station Niederaula) mit dem Silbernen Kronenkreuz für ihren über 15 Jahre andauernden Dienst in der Diakonie.


2/2018

Meine Ausbildung bei der Gemeinde.Diakonie Station Hohenroda-Ausbach

Seit geraumer Zeit  suchte ich eine passende Ausbildung, im pflegerischen Bereich, ortsnah, vereinbar mit Familie und Kindern. Durch Bekannte erfuhr ich, dass die Gemeinde.Diakonie Station Hohenroda-Ausbach Altenpfleger/innen und Altenpflegehelfer/innen ausbildet. Ich nahm Kontakt mit  Frau Schlotzhauer  der Pflegedienstleitung auf und erhielt in einem persönlichen Gespräch  genaue Informationen über die Ausbildung zur Altenpflegehelferin. Außerdem empfahl sie mir ein Praktikum, d.h. ich habe einige Tage eine Pflegefachkraft der Gemeinde.Diakonie auf ihrer Tour begleitet, um den Beruf in der Praxis kennenzulernen. Ich war begeistert und habe erfahren wie vielseitig dieser Beruf ist. Lernfelder sind u.a. theoretische Grundlagen der Pflege älterer Menschen, Anatomie/Physiologie, Gesundheitsförderung, pädagogische Anleitung.
Das Arbeitszeitmodell  während meiner Ausbildung wurde passend für mich erarbeitet. Meine Mentorin Frau Bärbel Standop begleitete mich praktisch in meiner Ausbildung und vermittelte mir das Fachwissen im Bereich Grund- und Behandlungspflege. Außerdem unterstützte sie mich bei den Prüfungsvorbereitungen und war während der praktischen Prüfung anwesend. Im Februar 2018 habe ich meine Abschlussprüfung absolviert.

>>>  Leitung und Mitarbeiter/innen der Gemeinde.Diakonie
 gratulieren Katja Schäffler zur bestandenen Prüfung  <<<

 

B. Standop (Mentorin) – Katja Schäffler – U. Schlotzhauer (Pflegedienstleitung)


9/2017

„Kirmes-Patiententag“ am 16.09.2017 in der Ausbacher Hofreite

Der Einladung zu einem geselligen Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und musikalischer Begleitung folgten wieder zahlreiche Klienten der Gemeinde.Diakonie Station Hohenroda-Ausbach.

Der Vorsitzende, Herr Pfarrer Martin Arndt, begrüßte die Gäste und weckte in seiner Ansprache Erinnerungen an vergangene Zeiten. Nach einem arbeitsreichen Frühjahr und Sommer auf den Feldern, wurde hier in der ländlichen Region im Herbst das Erntedankfest und die Kirmes oder Kirchweih gefeiert. Die Leiterin der Seniorengruppe Hilmes trug eine Geschichte in „Länschelder Platt“ vor. Frau Beate Pfaff, Leiterin der Seniorengruppe Ausbach, begeisterte mit „Bewegungsliedern“. Die singenden Feuerwehrmänner „50 Plus“ aus Hilmes, luden  mit bekannten Volksliedern zum Mitsingen ein. Zum Abschluss des unterhaltsamen Nachmittags verabschiedete die Pflegedienstleiterin, Frau Ute Schlotzhauer, die Gäste und sprach den beteiligten Helfern ihren Dank aus.